Mit der Kunst leben

Martin Feldbauer: Omegas Omega [detail], Zeichnung, Copyright the artist

In unkonventioneller Umgebung zeigt Feld + Haus den Frankfurter Künstler Martin Feldbauer

zum Schirn Tipp

 
 
playDÉCOLLAGE: DIE PLAKATKUNST DER AFFICHISTEN
Marine Hugonnier, Apicula Enigma, 2013, Filmstill, Copyright the artistplayDOUBLE FEATURE: MARINE HUGONNIER
playPOESIE DER GROSSSTADT
playMINISCHIRN
 
 
 
 

Abseits der ausgetretenen Pfade

Nass-Sammlung des Museums für Naturkunde in Berlin, Foto: Schirn Kunsthalle Frankfurt, 2015

Abseits der roten Teppiche kommt Kuratorin Esther Schlicht während der Berlinale 2015 auf die Spur mehrerer Ausstellungen, die um das Thema der Archivierung kreisen.

Die heiße Phase

Die Pinnwannd der Kuratorin Katharina Dohm während der Vorbereitungsphase der Ausstellung 'Künstler und Propheten', Foto: Schirn Kunsthalle Frankfurt, 2015

Katharina Dohm steckt in den letzten Zügen des Aufbaus der aufwändigen Ausstellung "Künstler und Propheten". Sie gibt einen schnellen Einblick in diese turbulente Phase

Double Feature: Marine Hugonnier

Marine Hugonnier, Apicula Enigma, 2009, Filmstill [detail], Copyright the artist

In der Februar-Ausgabe des Double Feature zeigt die SCHIRN „Apicula Enigma“ der in London lebenden Künstlerin Marine Hugonnier. Im zweiten Teil des Abends wird ihr Lieblingsfilm „Honor de cavalleria“ gezeigt.

DÉCOLLAGE: DIE PLAKATKUNST DER AFFICHISTEN

play

Der Begriff der Décollage: Die Affichisten nahmen den umgekehrten Weg der Collage für ihre Plakatabrisse. Ihre Arbeiten entstanden durch Abriss und Freilegung statt durch Schichtung und Überlagerung.

KÜNSTLER UND PROPHETEN. EINE GEHEIME GESCHICHTE DER MODERNE 1872−1972

Egon Schiele, Jüngling in violetter Kutte mit verschränkten Händen, 1914, Gouache und Bleistift auf Papier 48,3 x 30,5 cm © Leopold Privatsammlung, Foto: Manfred Thumberger

Vom 6. März bis 14. Juni widmet sich die SCHIRN in einer umfassenden Sonderausstellung einer bislang unerzählten Geschichte der europäischen Kunst der Moderne.

Günther Uecker in Düsseldorf

Günther Uecker im Aufbau der Ausstellung, Foto: Foto: Andreas Endermann, 2015, © Kunstsammlung NRW

Max Hollein sprach anlässlich der Preview zur Ausstellung "Uecker" im K20 in Düsseldorf. Das SCHIRN MAGAZIN präsentiert seine Rede über den humorvollen Künstler in der weißen Latzhose und sein facettenreiches Werk

 

http://www.schirn-magazin.de/

1